Header Image

Ticket ohne Anstehen: Museum Barberini Potsdam Wochenende, Feiertag Kind (0-18 Jahre)

Beschreibung

Buchen Sie jetzt Ihr Ticket für die aktuelle Ausstellung im Museum Barberini

Im rekonstruierten Palais in Potsdams historischer Mitte zeigt das Museum Barberini die bedeutende Sammlung impressionistischer Malerei des Stifters Hasso Plattner, darunter Meisterwerke von Claude Monet, Pierre-Auguste Renoir, Berthe Morisot, Gustave Caillebotte und Paul Signac. Neben der Sammlung zeigt das Museum bis zu drei Ausstellungen im Jahr mit Leihgaben aus internationalen Museen und Sammlungen.

Impressionismus. Die Sammlung Hasso Plattner (seit 2020)

Das Museum Barberini in Potsdam zeigt dauerhaft die umfangreiche Sammlung impressionistischer und postimpressionistischer Gemälde des Museumsgründers Hasso Plattner – darunter Meisterwerke von Monet, Renoir und Signac. Mit 34 Gemälden von Claude Monet sind außerhalb von Paris nirgends in Europa mehr Werke dieses Künstlers an einem Ort zu sehen.

Meisterwerke von Monet, Renoir und Signac

Ebenfalls einzigartig in Deutschland ist der Bestand der Gemälde von Caillebotte, Pissarro, Signac, Sisley und Vlaminck. Neben seinen Wechselausstellungen in internationalen Kooperationen bietet das Museum Barberini nun eine in Deutschland einmalige Sammlung. Potsdam wird damit zu einem der weltweit wichtigsten Zentren impressionistischer Landschaftsmalerei.

Impressionismus in Russland. Aufbruch zur Avantgarde (28.8.2021–9.1.2022)

Paris war vor 1900 der Anziehungspunkt für russische Künstler. Hier begegneten sie den Werken von Claude Monet und Auguste Renoir und ließen sich von den Themen und der Malweise der französischen Impressionisten anregen. Zurück in Russland malten sie en plein air und spürten der Flüchtigkeit des Moments in Portraits der Szenen des russischen Alltags nach. Auch Maler, die später die russische Avantgarde bildeten, entwickelten aus dem impressionistischen Studium des Lichts ihre neue Kunst.

Von Ilja Repin bis Kasimir Malewitsch

Die Ausstellung im Museum Barberini widmet sich der bislang kaum erforschten Rezeption französischer Lichtmalerei in Russland. Sie zeigt anhand von über 80 Werken die Internationalität der Bildsprache um 1900 und integriert die russischen Künstler der damaligen Zeit – von Ilja Repin bis Kasimir Malewitsch – in das Projekt der künstlerischen Moderne.

Kurzbeschreibung

Potsdam hat mit dem Museum Barberini 2017 ein neues Kunstmuseum erhalten. Das Kunstmuseum in Potsdam. Entdecken Sie Werke & Ausstellungen.

Öffnungszeiten

Mittwoch - Montag: 10–19 Uhr

Dienstag: geschlossen

Letzter Einlass: jeweils 30 Minuten vor Schließung

Wichtige Zusatzinformation

  • Seit dem 18.02.2022 wurde die 2G-Regelung aufgehoben. Das Tragen einer FFP2-Gesichtsmaske ist weiterhin verpflichtend. Zusätzlich wird die Buchung eines Zeitfenster-Tickets empfohlen.
  • Die Tickets sind an viertelstündliche Eintrittszeiten gebunden
  • Bitte beachten Sie, dass die Tickets nicht stornierbar sind

Ermäßigter Eintritt:
Studierende, Auszubildende, Teilnehmer/innen Freiwilliges soziales, kulturelles oder ökonomisches Jahr, Bundesfreiwilligendienstleistende, Volontär/innen in Museen, Menschen mit Behinderung, mit GdB ab 50%

Freier Eintritt (Nachweis an Museumskasse erforderlich):
Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, Schüler/innen über 18 Jahren, Arbeitslosengeld (ALG I), Arbeitslosengeld (ALG II –Hartz IV), Sozialhilfeempfänger, Inhaber/innen des Berlin Pass, Begleitung von Menschen mit Behinderung (bestätigt mit B im Behindertenausweis)

Treffpunkt

Museum Barberini
Humboldtstraße 5–6
Alter Markt
14467 Potsdam