Header Image

Wolf Biermann - Ein Lyriker und Liedermacher in Deutschland: Ticket Kostenfrei (Andere)

Beschreibung

Ausstellung: Wolf Biermann. Ein Lyriker und Liedermacher in Deutschland

Das Deutsche Historische Museum ist Deutschlands nationales Geschichtsmuseum. In Berlins historischer Mitte gelegen versteht es sich als ein Ort lebendiger Vermittlung und Diskussion von Geschichte. Besuchen Sie hier die Austellung "Wolf Biermann. Ein Lyriker und Liedermacher in Deutschland" und erhalten Sie besondere Einblicke in das Leben und Werk des Ausnahmenkünstlers Wolf Biermanns.

✓ 07.07.2023 - 02.06.2024: Wolf Biermann. Ein Lyriker und Liedermacher in Deutschland
✓ Ticket direkt als Smartphone-Voucher gültig - es ist kein Ticket-Ausdruck notwendig

Die Ausstellung bis zum 02.06.2024 im Pei-Bau des Deutschen Historischen Museums

Wolf Biermann gehört zu den bekanntesten Liedermachern Deutschlands. Seine Ausweisung aus der DDR im Jahr 1976 markierte einen Wendepunkt in der deutsch-deutschen Nachkriegsgeschichte. Anders als weniger bekannte Künstlerinnen und Künstler war Biermann einerseits zu populär geworden, um inhaftiert zu werden, andererseits war er zu unberechenbar, um ihn auf der Bühne auftreten zu lassen. Viele seiner Lieder, Balladen und Gedichte haben den Anlass ihrer Entstehung überdauert und sind heute Klassiker. Zu seinen bekanntesten Werken gehören „Warte nicht auf bessre Zeiten“, „Ermutigung“ und „Ballade vom preußischen Ikarus“.

Von künstlerischen Erfolgen bis zur Ausbürgerung

Die Ausstellung thematisiert Wolf Biermann vor dem Hintergrund der besonderen Stellung, die die Kultur in der DDR einnahm. Sie folgt dem Werdegang des Liedermachers von seiner Übersiedelung in die DDR über erste künstlerische Erfolge bis zum Auftrittsverbot und schließlich seiner Ausbürgerung. Diese stellte ihn vor eine Herausforderung: Wie definierte sich ein Liedermacher neu, der sich bei aller Kritik an der SED-Führung als Kommunist verstand? Als 1989 die Bürgerrechtsbewegung in der DDR erstarkte und die Regierung ins Wanken geriet, blieb Biermann vorerst Zaungast. Eine ausführliche Station ist auch der Familiengeschichte Wolf Biermanns gewidmet: Für Biermann, dessen Vater Dagobert als Jude und Mitglied des kommunistischen Widerstands in Auschwitz ermordet wurde, war dies nicht erst nach seiner Ausweisung aus der DDR zentral.

Kurzbeschreibung

Besuchen Sie die Austellung "Wolf Biermann. Ein Lyriker und Liedermacher in Deutschland" im Deutschen Historischen Museum und erhalten Sie besondere Einblicke in das Leben und Werk des Ausnahmenkünstlers Wolf Biermanns.

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch

Öffnungszeiten

Mo-Mi: 10:00 - 18:00 Uhr
Do: 10:00 - 20:00 Uhr 
Fr-So: 10:00 - 18:00 Uhr

Wichtige Zusatzinformation

  • Als mobiler Smartphone Voucher oder ausgedruckt akzeptiert
  • Gültig für das gebuchte Datum mit Zeitfenster

Ticketgültigkeit nach Kauf

Das Online-Ticket wird ganz einfach direkt an der Kasse eingelöst: Smartphone-Ticket vorzeigen und Eintrittskarte direkt an der Kasse erhalten. Ein Ausdruck ist nicht erforderlich.

Bitte beachten Sie, dass die Tickets nicht stornierbar sind. Gültig für das gebuchte Datum mit Uhrzeit.

Treffpunkt

Deutsches Historisches Museum - Pei-Bau Hinter dem Gießhaus 3 | 10117 Berlin

Anreise mit ÖPNV

U-Bahn | U6 (Friedrichstraße); U5 (Museumsinsel)

S-Bahn | S1, S2, S25, S26 (Friedrichstraße); S3, S5, S7, S9 (Hackescher Markt)

Tram | M1, 12 (Am Kupfergraben); M1, M4, M5, M6 (Hackescher Markt)

Bus | 100, 300, N5 (Museumsinsel); 147, N6 (Friedrichstraße), N42 (Hackescher Markt)

Karte

Route berechnen